Daniel Helbig reist als Zweitplatzierter der XTERRA European Tour zur WM nach Hawaii

www.foto-glaubitz.de

Daniel Helbig reist als Zweitplatzierter der XTERRA European Tour zur WM nach Hawaii

Daniel Helbig vom O-SEE Sports e.V. hat in der Gesamtwertung der XTERRA European Tour einen hervorragenden 2.Platz belegt. In seiner AK konnte nur der Franzose Adrien Dransart noch mehr punkten.

Mit dem Saisonverlauf ist Daniel sehr zufrieden. Rückschläge gab es nur beim XTERRA Malta und XTERRA CZ. In Malta lag Daniel bereits auf Platz 3 und Podiumskurs als er sich auf der MTB Strecke vier Minuten verfuhr und am Ende auf Platz 5 landete. Noch schlimmer erging es ihm nur bei der Europameisterschaft in Tschechien. Ein Magen-Darm Infekt machte einen Start gänzlich unmöglich. „Die Punkteinbußen schmerzten sehr und haben mich vielleicht den Toursieg gekostet“, so Daniel. Sein Trainingsplan war so ausgelegt, dass der Leistungshöhepunkt bei XTERRA CZ und XTERRA Germany sein sollte und das ging sich auch aus. Beim XTERRA Germany konnte er trotz technischer Probleme beim MTB den Deutschen Meistertitel in seiner AK erkämpfen. Mit Platz 2 beim XTERRA Zypern, Platz 4 bei XTERRA Dänemark, Platz 2 bei XTERRA Schweiz und Platz 3 bei XTERRA Niederlande hat er sein Ticket zur Weltmeisterschaft nach Maui gelöst. Gemeinsam mit dem 20 köpfigen XTERRA CZ Team wird er Ende Oktober nach Hawaii fliegen. Insgeheim hofft er auf eine TopTen-Platzierung (AK) bei dem Saisonhighlight schlechthin. „Die intensiven Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren. Aktuell mache ich zwei Wochen Grundllagen mit vielen langen Rad-, Lauf- und Koppeleinheiten. Die Schwimmeinheiten sind schnell geblieben und auf aktuell 10-14 km pro Woche gewachsen. Vor Maui kommt dann noch ein richtig scharfes 2,5 Wochenprogramm mit vielen kurzen Intervalleinheiten“, erzählt uns Daniel. Bei der Gestaltung seiner Trainingssessions überlässt er nichts dem Zufall und vertraut auf seinen Coach, den Pro Triathlet Florian Bögge.  

Wie es nach der WM und in der nächsten Saison weitergeht steht noch nicht richtig fest aber Daniel liebäugelt mit einem Wechsel zum Straßentriathlon. „Ich würde gern ein paar 70.3 absolvieren“, verrät er uns. Wir sagen jetzt schon Glückwunsch zu der grandiosen Saison, fiebern alle mit auf Maui hin und drücken fest die Daumen!

Hier gehts zu Daniels Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.