Regionalligateam Oberlausitz in Cottbus unterwegs

Am vergangenen Sonntag fand sich ein Teil des aktuellen „Team Oberlausitz“ (Kooperation EGZ Görlitz & O-SEE Sport) auf ein Stelldichein am Klinger See bei Cottbus ein. Unter Einhaltung der allgemein gültigen Coronaregeln, lief und fuhr man um den alten Tagebau. Auf der Sprintdistanz (5/20/2,5) wurde zuerst gelaufen, dann aufs Rad gewechselt, um anschließend noch einmal die Schuhe zu schnüren. Der leicht wellige und an einigen Stellen doch recht windige Kurs bot dennoch gute Voraussetzungen für schnelle Zeiten. So konnte sich unser Teamkapitän Philipp-Johannes Müller (58:07) knapp vor Norbert Herkner (58:24) und Patrick Mix (58:59) die Krone aufsetzen. Unser O-SEE Mitglied André Cerwinka reihte sich in 59:07 nahtlos in die sehr guten Lauf- und Radzeiten ein. Leider hat man durch die Absage, des an diesem Tag geplanten Duathlons in Halle, noch immer keinen Vergleich zu den anderen Regionalligateams aus Dresden, Erfurt, Berlin usw. Hoffen wir, dass es uns bald wieder möglich ist, unserem geliebten Sport nachzugehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.