Russischer Biathlon-Nachwuchs übt sich in Deutsch und im Triathlon am O-SEE

Russischer Biathlon-Nachwuchs zu Gast bei O-SEE Sports e.V.

Russischer Biathlon-Nachwuchs übt sich in Deutsch und im Triathlon am O-SEE

Familie Henschke aus Olbersdorf hatte kürzlich eine russische Austauschschülerin zu Gast. Katja zählt in ihrer Heimat als Biathlon-Nachwuchstalent. Vordergründig ging es bei dem Austausch aber nicht um Sport, sondern um das Erlernen der deutschen Sprache. Wie man das Nützliche mit dem Praktischen verbindet und dabei auch sportlich auf seine Kosten kommt, hat Katja in einem (Dankes-)Brief geschrieben :

„Ich heiße Katja und bin 16 Jahre alt. Ich bin eine Gastschülerin aus Russland und bin für acht Wochen nach Deutschland gekommen, um meine Sprachkenntnisse zu verbessern. Paula, die Tochter meiner Gastfamilie, trainiert Triathlon beim O-SEE Sports e.V.. In Russland mache ich Biathlon. Ich trainiere seit etwa vier Jahren an der spezialisierten Jugendsportschule der olympischen Reserve Nº3. Ich mag diese Sportart, da ich sie sehr interessant und sehr spannend finde. Während meines Aufenthalts in Deutschland habe ich oft am Triathlontraining teilgenommen. Es war interessant, sich mit Triathlon zu beschäftigen. Mir hat es gefallen, dass nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsenen mittrainieren. Besonders mochte ich das Lauf- und Fahrradtraining. Manchmal war es zwar anstrengend aber trotzdem sehr schön.

Jetzt möchte ich über die Unterschiede zwischen meinem Biathlontraining und dem Triathlon erzählen:

  • in Saratow haben wir immer einen bestimmten Ort an dem wir uns treffen und trainieren. Hier ändern sich regelmäßig der Treffpunkt aufgrund der verschiedenen Trainingseinheiten.
  • In Russland achtet der Trainer auf die richtige Ausführung der Übungen. Hier nimmt der Trainer selbst mit am Training teil und berichtigt unsere Fehler.
  • Im Sommer haben wir zwei Trainingseinheiten pro Tag, hier gibt es dafür Koppeltraining.

Zum Schluss möchte ich sagen, dass es für mich eine neue Erfahrung des Trainings war und möchte mich bei den Trainern bedanken, dass ich an dem Training teilnehmen durfte.

Zolotareva, Katja“

O-SEE Sports sagt danke für die lieben Zeilen! Jeder der Katja im Trainingsbetrieb kennenlernen durfte, wusste von ihrem sympathischen Auftreten und ihrer beeindruckenden Kondition zu berichten. Wir wünschen Dir alles Gute, viele v.a. sportliche Erfolge und vielleicht gibt es mal ein Wiedersehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.