Ein Wochenende und vier Wettkämpfe

Ein Wochenende wie es nicht schöner sein konnte. Das Wetter hat mal wieder alles gegeben und sich von seiner besten Seite gezeigt. Wichtiger war jedoch, dass sich unsere kleinen- und großen Talente wieder sachsenweit zu Wettkämpfen aufgemacht haben. Da ist das Wetter nur das i-Tüpfelchen gewesen. An gleich vier Wettkämpfen konnten die O-SEE Kids sich beteiligen.

Den Anfang machte am Samstag, den 07.05.2022 unser Tim. Er startete beim 29.Valtenberglauf in Neukirch. Nachdem dieses Jahr leider der Bike and Run vom Triathlonverein Valtenberg ausfiel, trat Tim eben ohne MTB in Neukirch an. Die Konkurrenz aus den nahegelegenen Sportvereinen war groß, trotzdem schaffte er den Sprung auf das Treppchen und sicherte sich einen 2.Platz in seiner AK. Somit konnte er sich für die Gesamtwertung wichtige Punkte sichern, denn dies war der erste Wettkampf in der Serie des Junior Triathlon Cup vom Bautzner Sportbund. Der nächste Wettkampf dieses Cup’s findet am 26.06.2022 in Kamenz beim OSSV statt.

Trotz Lauf am Samstag machte sich Tim am nächsten Tag auf dem Weg nach Limbach-Oberfrohna zum Crossduathlon. Dort wurde die Sachsenmeisterschaft ausgetragen. Hier zeigte Tim wieder in zwei Elementen, wo seine Stärken liegen. Insgesamt 4ter und bei der Sachsenmeisterschaft erlangte er den 2ten Platz. Ein großartiges Ergebnis, zu dem wir herzlichen Glückwunsch sagen möchten.

Unsere Lucy Teichgräber startete beim 6.Brauereicross in Görlitz auf der 2km Distanz. Pünktlich 10 Uhr fiel der Startschuss und ca. 30 laufbegeisterte Kids stürmten los. Lucy war voll motiviert und lief als Jüngste in einer Zeit von 7:45min die crossige Strecke. Kaputt aber stolz und glücklich kam sie als Siegerin in ihrer Altersklasse U8 (Platz 8 Mädchen gesamt) ins Ziel! Prima und weiter so!

Ein weiterer Wettkampf mit O-SEE Sports Beteiligung fand in Jonsdorf statt. Hier lud der PSV Zittau zum Jonsdorfer Frühlingslauf ein. Ein sehr traditioneller Wettkampf, der schon zum 32.Mal ausgetragen wurde. Die Beteiligung war riesig, so dass der Start um 15 Minuten verschoben werden musste, weil zahlreiche Nachmeldungen anstanden. Was nur für die Veranstaltung und die großartigen Strecken spricht.
Vertreten wurden wir hier von Tobias Rätze (4.AK 14 KM) und Stefan Holz (3.AK 51 14 KM), sowie 10 Kindern- und Jugendlichen. Los ging es also um 10:15 Uhr. Den Start machten die Strecken über 5km, 9km und 14km. Auf der 5km Strecke konnte sich Oskar (2.), Lilly (2.) und Leonie (3.) jeweils sehr gut Plätze erkämpfen. Emil ging auf die 9km Strecke und sicherte sich dort den 2.Platz. Weiter ging es bei der Schulwertung. Die Strecken hier waren 100 m (Vorschule), 400 m (1+2 Klasse) und 600 m (3+4 Klasse). Hier konnte so mancher unserer Jüngsten ihren Müttern ein tolles Muttertagsgeschenk machen.
Karla und Anouk belegten über die 100m den 2. + 3. Platz. Bei der 400m Strecke mussten sich Svea und Lisbeth, beide 1. Klasse, beweisen und holten sich den 5. und 6.Platz. In der Wertung der 2.Klasse holten sich Mayla Platz 3, Lydia Platz 4 und Tim belegte Rang 8.

Als Schlusssatz möchte ich noch sagen, so schön die Finisher Medaillen sind, die es jetzt bei so vielen Wettkämpfen gibt. Eine Medaille für eine Platzierung auf dem Treppchen zu bekommen hat immer nochmal was Besonderes, denn die hängt man sich eher mal an die Wand. (Klaus Richter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.