Maria Döring gewinnt National Championships Mountainbike

Gerade einmal zwei Monate ist es her, dass sich die Großschönauerin Maria Döring bei der O-SEE Challenge den Deutschen Meistertitel im Cross-Triathlon sicherte, nun ist sie auch frisch gekürte amerikanische Meisterin im Mountainbiken.

Maria Döring lernte im Zittauer Gebirge u.a. beim TSV Großschönau das Mountainbiken von der Pike auf und probierte sich dann beim O-SEE Sports e.V. erfolgreich im Cross-Triathlon. Für O-SEE Sports absolvierte sie als Eliteathletin auch zahlreiche XTERRA-Rennen europaweit.

Aber wie wird man als Oberlausitzerin Amerikameisterin im Mountainbiken? Seit 2 Jahren lebt und studiert die 22-jährige Oberlausitzerin in North-Carolina am Lees Mc Rae Collage . Unterbrochen wird der vierjährige Studienaufenthalt alljährlich lediglich durch die Sommerpausen, welche sie dann wieder in Europa verbringt.  Und so kann Maria auf beiden Kontinenten Meisterschaften bestreiten.

Direkt nach dem Titelgewinn 2022 bei der Deutschen Meisterschaft Cross-Triathlon am O-See ging es also mit dem Flieger sofort wieder nach Amerika, um an der Uni in North Carolina ihr Studium weiterzuführen. Das Besondere bzw. für Maria Reizvolle an ihrem Studium ist das sportliche Profil und die Möglichkeit, in der dortigen College Rad Liga ihre akademische Laufbahn und sportlichen Ambitionen miteinander verbinden zu können.

Nach einer erfolgreichen Saison in der „Southeast Conference“, der amerikanischen Version einer Regionalliga ging es Mitte Oktober zu den Nationalen Meisterschaften nach Durango, Colorado. Der Austragungsort, das Skigebiert „Purgatory“ auf 2300m Höhe. Maria startete für ihr Team Lees-McRae College in allen vier Disziplinen, Cross-Country, Short Track, Downhill und Dual Slalom sowohl als auch die Teamstaffel. Durch ihre Top Ergebnisse in allen vier Disziplinen konnte sie die Gesamtwertung und damit das amerikanische Meistertrikot gewinnen. Damit ist ihre Mountainbike Saison für dieses Jahr abgeschlossen, und nach einer kleinen Verschnaufpause geht es direkt in die Vorbereitung auf die kommende Cyclocross Saison. Außerdem werden jetzt schon zusätzlich die Grundlagen für die anstehende XTERRA Saison 2023 gelegt, um auch im nächsten Jahr beim Heimrennen in Zittau den Titel erfolgreich verteidigen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.